Die Hochschule für Musik und Theater plant, einen Workshop mit Studierenden der Regie und Hamburger Schauspielern mit Behinderung aufzunehmen.

Die Theaterakademie ist Bestandteil eines der drei Studiendekanate der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Im dem Bachelor-Master-Studiensystem sind neben dem fachspezifischen Unterricht die auf die sich verändernde Theaterrealität reagierenden praxisbezogenen Module und gemeinsame Studienanteile fest verankert, Schauspielstudenten studieren und arbeiten mit zukünftigen Regisseuren, Sänger mit Musiktheaterregiestudenten, zukünftige Dramaturgen begleiten die Studienprojekte - der Lehrplan sucht das Gemeinsame und bleibt scharf in der Trennung, wo dies nötig ist. Das Studiendekanat/die Theaterakademie Hamburg bilden nicht nur aus, sondern zeigen sich auch mit ihren künstlerischen Produktionen.

Das Klabauter Theater (Raues Haus) besteht aus 12 hauptberuflich tätigen Schauspielern. Das Ensemble entwickelt eigene Stücke oder bearbeitet klassische sowie zeitgenössische Texte neu – sowohl in Eigenregie als auch in Kooperation mit externen Regisseuren und Künstlern. Seit 2006 betreibt die Gruppe eine eigene Bühne.

Zunächst ist ein zweitägiger Kennenlern-Workshop zwischen den Schauspielern von Klabauter und nicht behinderten Schauspielstudenten der HFMT geplant. Danach werden weitere Kooperationsfelder überlegt.