Extensions

Auf der RehaCare International zeigte EUCREA 2001 und 2002 die Ausstellung „extensions – Prothesen vom Ersatz zur Erweiterung“. Anhand zahlreicher Exponate aus Museen und privaten Sammlungen und großformatigen Bildern konnte sich der Besucher über Formentwicklung und Innovationen auf dem Gebiet der Prothetik informieren: Angefangen beim einfachen Stelzbein bis hin zu aktuellen Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Neuro- und Genprothetik, von der Zeh-Prothese einer Mumie aus dem frühen 1. Jahrtausend v. Chr. bis hin zum Extensionsmikroprozessorgesteuerten C-leg – auf unterhaltsame Weise bot extensions einen Überblick von der Antike bis zur Gegenwart.

Schwerpunkte der Ausstellungen waren darüber hinaus Prothesen des Alltags, die Inszenierungen von Prothetik in der Mode, Prothesen in der Kunst, visionäre Entwürfe von Designstudenten zum Thema „Die Prothese der Zukunft“, die durch ihre körpererweiternden Funktionen weit über einen bloßen Ersatz hinausgingen.

Gefördert durch:

Messe Düsseldorf

logo aktion mensch