EUCREA Beratung

EUCREA versteht es als seinen Auftrag, sein langjährig erworbenes Know-How zum Thema inklusive Kulturarbeit in Form von Beratungen, Workshops und Vorträgen auch an Dritte weiterzugeben. Hier finden Sie einen Ausschnitt unserer Kompetenzbereiche:

Entwicklung und Planung inklusiver Kulturveranstaltungen

EUCREA unterstützt Sie in der konzeptionellen Entwicklung und Planung von inklusiven Festivals, Wettbewerben, Ausstellungen u.v.m. Durch unsere langjährige künstlerisch-kuratorische Praxis in den bildenden und darstellenden Künsten sind wir nah dran an kulturellen Trends und künstlerischen Strömungen. EUCREA greift auf einen umfangreichen Pool interessanter internationaler Künstler mit und ohne Behinderung zurück und kann mögliche Kooperationspartner und Akteure vermitteln. Unsere Erfahrung in der Planung, Veröffentlichung und Umsetzung von Veranstaltungen unterstützt den Erfolg ihres Vorhabens.

Entwicklung von Tagungen, Diskussionsplattformen und Bildungsangeboten zum Thema inklusive Kunst- und Kulturarbeit

Bildung, Austausch und Vernetzung von Akteuren sind wichtige Anliegen von EUCREA. Mit unseren Kongressen und Foren regen wir mit spezifischen Themen die Szene zur Diskussion an. Dadurch sind wir über aktuelle Trends, Entwicklungen und Meinungen stets informiert. EUCREA ist ein kompetenter Partner in der inhaltlichen Entwicklung von gezielten Bildungsangeboten für behinderte und nicht behinderte Künstler und kann andere Akteure im Bildungsbereich mit seinem inhaltlichen Wissen und analytischem Denken unterstützen.

Aufbau von künstlerisch-kreativen Angeboten für behinderte und nicht behinderte Menschen im Bereich Leben und Arbeit

Seit den neunziger Jahren fördert und begleitet EUCREA die strukturellen Bedingungen inklusiver Kulturarbeit. Dabei gehören der Auf- und der Ausbau von dauerhaften, künstlerisch-kreativen Angeboten in Deutschland zu unseren Hauptanliegen.

Wieviel organisatorisches, strukturelles Wissen, gepaart mit Kreativität und Ausdauer es zum Aufbau neuer Kreativangebote im Wohn- und Arbeitsbereich für Menschen mit Behinderung braucht, ist uns hinreichend bekannt. Dass viele gute Ideen daran scheitern, dass sie personell nicht leistbar sind, ebenfalls.

Komplexe Aufgaben werden bestenfalls in Teams gelöst. Wenn Sie den Aufbau einer Kunstwerkstatt als künstlerischen Arbeitsplatz für behinderte Menschen planen oder Ihren handwerklichen Betrieb um kunsthandwerkliche Arbeitsbereiche erweitern wollen, sprechen Sie uns an.

Tel. 040/39 90 22 12 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!