Eucrea gibt es seit 1989.
Seit 1980 wurden die Arbeiten von Künstlern mit Behinderungen
in Europa bekannt.
Das Interesse an dieser Kunst wurde größer.
Es gab immer mehr Kunstwerke. Bilder und Kunst-Gegenstände.
Die Kunstwerke waren sehr verschieden und etwas neues.
Die Kunst sollte Menschen mit Behinderung helfen,
dass es ihnen mit dieser Arbeit besser geht.
Dabei entstanden ganz besondere Kunstwerke.
Menschen ohne Behinderung sind noch nicht auf diese besonderen Ideen gekommen.

Es gab immer mehr Künstler mit Behinderungen.
Sie wollten sich untereinander austauschen.
Deshalb hat sich der Verein Eucrea gegründet.
In anderen Ländern Europas wurden auch Vereine gegründet.

Es gab immer mehr Menschen,
die sich für die Arbeit von Eucrea interessierten.
Die Menschen wurden Mitglieder im Verein Eucrea
und unterstützen damit die Arbeit von Eucrea.

Eucrea macht heute viele Veranstaltungen
und Veröffentlichungen.
Veröffentlichungen sind zum Beispiel
Hefte, Bücher, Plakate oder Texte im Internet.

Diese Veranstaltungen macht Eucrea

Eucrea macht seit dem Jahr 2000 viele Veranstaltungen in der Kunst.
Das ist eine Liste von einigen Veranstaltungen:

  • 2000 die Veranstaltung „Weltsichten“ in Hamburg
    Hier ging es um den Austausch zwischen Künstlern und Fachleuten.

  • 2003 den Musik-Wettbewerb „Eurovision Song-Contest Disabled Artists“ in Hamburg

  • 2004 und 2010 das Theater-Festspiel „Simple Life“ in Berlin und in Hamburg

  • 2005, 2008 und 2010 3 Schreib-Wettbewerbe

  • 2006 bis 2007 das Tanzprojekt „can do can dance“

  • 2007 die Tagung „show Up“
    Hier ging es um die Ausbildung und Arbeit als Kunst-Assistent.

  • 2009 und 2012 die Gestaltungs-Wettbewerbe „UNIC AWARD“

  • 2013 die Tagung „Vision on“

    2014 die Tagung "Kunst und Inklusion"

    2015 das Programm "ArtPLUS"