Der Verein Eucrea stellt sich vor

Das macht der Verein Eucrea

Eucrea ist ein Verein.
Eucrea fördert die Kunst von Menschen mit Behinderungen
aus Deutschland.

Wir von Eucrea wollen neue Ideen und Wege finden,
um die Kunst von Menschen mit Behinderungen bekannter zu machen.
In Deutschland und weltweit.

Wir machen die Kunst über besondere Veranstaltungen bekannt.
Zum Beispiel über

  • Festspiele für Musik, Tanz und Theater

  • Kunst-Ausstellungen

  • Schreib-Wettbewerbe oder Musik-Wettbewerbe.

Wir machen auch Hefte oder Bücher über die Kunst
von Menschen mit Behinderungen.

Wir unterstützen die Zusammenarbeit zwischen den Künstlern
mit und ohne Behinderung.
Wir fördern Weiterbildungen für die Künstler.
Wir setzen uns für Arbeitsplätze für Künstler mit Behinderungen ein.
Darüber sprechen wir auch in unseren Fachtagungen.
Wir sprechen über die Kunst und über die Möglichkeiten
für die Künstler mit Behinderungen.
Alle Menschen sollen wissen, dass es Kunst
von Menschen mit Behinderungen gibt.
Und was Menschen mit Behinderungen brauchen,
damit sie ihre Arbeit gut machen können.

Unser Verein Eucrea hat über 90 Mitglieder.
Die Mitglieder sind Unternehmen und Einzelpersonen.

Das sind unsere Ziele

Künstler mit Behinderungen sind sehr verschieden
und haben viele verschiedene Ideen.
Das bringt Vielfalt.
Diese Vielfalt ist wichtig für die Kunst.
Die Vielfacht macht die Kunst lebendig und interessant.
Die Kunst ist gut für unsere Gesellschaft und für unsere Umwelt.

Deshalb unterstützten wir die Kunst von Menschen mit Behinderungen.
Wir wollen die Vielfalt. Und jeder soll die Vielfalt kennen.

Wir unterscheiden die Kunst
von Menschen mit und ohne Behinderung nicht.
Es ist egal, von wem die Kunst ist. Es geht um das Kunstwerk.

Wir wollen Inklusion in der Kunst

Wir wollen, dass Künstler mit Behinderungen
viele Möglichkeiten für ihre Bildung haben.
Und die Unterstützung bekommen, die sie dafür benötigen.
Es muss genug Angebote in der Kunst geben für

  • Ausbildungen

  • Weiterbildungen und

  • Arbeitsplätze.

Die Angebote muss es an verschiedenen Einrichtungen geben.
Zum Beispiel an Kunst-Hochschulen.

Inklusion ist uns auch in der Kunst wichtig.
Inklusion bedeutet:
jeder Mensch kann überall mitmachen.

Damit jeder Mensch überall mitmachen kann,
müssen neue Angebote und Möglichkeiten gefunden werden.
Und Barrieren abgebaut werden.
Wir wollen, dass alle Menschen Inklusion in der Kunst kennen lernen und Inklusion wollen.

Und bei der Umsetzung mithelfen.