Can do can dance

CANDOCANDANCE 2006

Hamburg stand im August und September 2006 ganz im Zeichen des Community Dance, einer Tanzbewegung, die aus England kommend mittlerweile auch in Deutschland viele Anhänger gefunden hat.
Vom 28.08.2006 bis 15.09.2006 wurden fünf Choreographen (Mekbul Jemal/Äthiopien, Susannah Broughton/England, Janice Parker/ Schottland, Mags Byrne/Nordirland, Tamara McLorg/England ) unter der künstlerischen Leitung von Royston Maldoom nach Hamburg eingeladen, um Produktionen mit behinderten Menschen, arbeitslosen Jugendlichen, Migranten, Senioren und Grundschülern zu entwickeln. Über 300 Menschen waren an diesem Projekt beteiligt. Der Probenprozess in diesen Wochen wurde offen und transparent gestaltet: Interessierte und Profis konnten an verschiedenen Workshops und Lectures teilnehmen und während der Proben hospitieren. Die Erkenntnisse aus der aktiven Arbeit des Community Dance waren Thema eines Laboratoriums, welches am 26./27.08.2006 stattfand. Höhepunkt des Veranstaltungszyklus' waren die Präsentationen der fünf Choreographien, die Royston Maldoom zu einer Performance zusammengestellt hatte, am 16.09. und 17.09.2006 im Hamburger Schauspielhaus im Rahmen einer festlichen Gala und einer Matinee-Veranstaltung. Vor ausverkauftem Haus wurden die Beteiligten mit Standing Ovations gefeiert und präsentierten ihre Arbeit noch an vier weiteren Abenden in der Hamburger Hochschule für Musik und Theater.
Im Oktober 2007 fand erneut ein Projekt mit dem britischen Choreographen auf Kampnagel in Hamburg statt. Wie schon 2006 arbeitete Royston Maldoom mit verschiedenen Choreographen und Laiengruppen zusammen. Bei diesem Projekt entstand eine etwa einstündige Gesamtchoreographie, in der die Grenzen zwischen den verschiedenen Gruppen bewusst aufgehoben wurden. Fünf Mal wurde diese Choreographie vor ausverkauftem Haus auf Kampnagel gezeigt.


Ein Projekt von kontext kulturproduktionen in Kooperation mit der Dr.E.A. Langner-Stiftung (2006) und EUCREA e.V.

Gefördert 2006 durch:

logo aktion mensch

logo kulturstiftung des bundes

Dr. E.A. Langner-Stiftung

Gefördert 2007 durch:

Hamburgische Kulturstiftung

www.candocandace.de

www.community-dance.de