Les Arts

LES ARTS DE LA RUE 2003

Les arts de la rue BlaumeierIn Saarlouis, einer kleinen Grenzstadt im Saarland, fand 2003 das Straßentheaterfestival "Les arts de la rue" statt. In Kooperation mit der Stadt Saarlouis lud EUCREA 11 Tanz- und Theatergruppen ein. Die Veranstaltungen fanden auf dem Marktplatz der Stadt, in der Fußgängerzone und in einem Zirkuszelt statt. Ein weiterer attraktiver Veranstaltungsort war die Vauban-Insel, eine an der Saar gelegene kleine Halbinsel mit einer Festung.
Präsentiert wurden so unterschiedliche Gruppen wie das französische Theater Ephémère, das mit einem weißen Hochzeitszug, an dem behinderte Kinder und Jugendliche aus dem Saarland teilnahmen, durch die Fußgängerzone zogen, das Maskentheater von "Blaumeier", "Blauschimmel" und "JoostruP" sowie der Pantomime Sascha Leerfeld. Der Auftritt der "Flying Wheel-chairs" demonstrierte eindrucksvoll, wie ein elektrischer Rollstuhl zum Flugobjekt werden kann und endete mit einer Flugschau in der Fußgängerzone. Im Zirkuszelt traten abends die Mülheimer Band "Spirit Steps", der Pantomime JOMI und das Theater Stap aus Belgien auf. Einer der Höhepunkte des Festivals war der Auftritt der italienischen Tanzcompanie "Vi-kap", die erstmalig in Deutschland ihre Performance "Angeli" mit nicht behinderten und körperbehinderten DarstellerInnen auf der Vauban Insel zeigte.

Mit: Blaumeier (D), Pantomime JOMI (D), Theater Stap (B), Spirit Steps (D), Vi-kap (I), Blauschimmel (D), Flying Wheel-Chairs (D), Sascha Leerfeld (D), JoostruP (D), Theater Ephémère (F), Theater Eisingen (D), Theater Piano (RUS)

Les arts de la rue

In Kooperation mit: Kreisstadt Saarlouis

Gefördert durch:

Beauftragter der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien

Kreisstadt Saarlouis

logo aktion mensch

Landkreis Saarlouis

Mit freundlicher Unterstützung von: KSK Saarlouis, Pieper Saarlouis