Designwettbewerb

Designwettbewerb für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung 2009

2009 veranstaltete der Verein EUCREA in Kooperation mit dem KUNSTHAUS KAT 18 (vormals ALLERHAND Kreative Werkstatt) der GWK GmbH einen ersten Designwettbewerb für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung.
Es gab eine Leerstelle, die rief Fragen hervor: Warum gibt es keine Design-Entwürfe von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung? Warum wenden Künstler mit Behinderung ihre Kreativität selten auf Gebrauchsgegenstände an? Warum gestalten Beschäftigte mit Behinderung nicht die Produkte, die sie in der Werkstatt herstellen? Warum sind sie am Gestaltungsprozess nur sehr selten beteiligt? Warum übernehmen andere das Design? 249 Bewerbungen gingen ein, davon wurden an die 100 für eine Ausstellung und den zum Wettbewerb erscheinenden Katalog ausgewählt.

Die Ausstellungen der Preisträger wurde an folgenden Orten präsentiert:

  • PASSAGEN, Interior Design Week / Köln vom 18. – 24.1. 2010
  • Galerie der Villa/ Hamburg
  • Sozialreferat der Landeshauptstadt München


Der Jury gehörten an: Alessandro Dalpiaz / Architekt / Hamburg, Prof. Ulrich Hirsch / Professur für Technisches Design an der Muthesius-Kunsthochschule Kiel, Prof. Günter Horntrich / Professor für Ökologie & Design an der Köln International School of Design (KISD) / Gründer und Geschäftsführer der Designagenturen yellow design / yellow circle in Köln und Pforzheim, Nils Jockel / Leiter des Bereichs Kunst- und Designvermittlung am Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Robert Suk / Leiter der Produktentwicklung Rosenthal AG, Prof. Oliver Vogt / Professur für Industriedesign an der Kunsthochschule Kassel, Ute Zimmermann / Grafik-Designerin / spiegel und zimmermann / Hamburg

Zum Wettbewerb ist der gleichnamige Katalog „DESIGN von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung“ erschienen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf dem Design-Portal von EUCREA www.unic-design.de

Das Projekt wurde gefördert durch:

Aktion Mensch / Kulturbehörde Hamburg / Senatskoordinator für die Gleichstellung behinderter Menschen der Freien und Hansestadt Hamburg



designwettbewerb

Ein Projekt von EUCREA in Kooperation mit dem KUNSTHAUS KAT 18 (vomals ALLERHAND Kreative Werkstatt) GWK GmbH.

Gefördert durch die Aktion Mensch, Kulturbehörde Hamburg, Senatskoordinator für die Gleichstellung behinderter Menschen Hamburg.

Mit freundlicher Unterstützung der BAG WfbM, Galerie der Villa (Elbe-Werkstätten GmbH), Büro Sabine Voggenreiter, JACK IN THE BOX