IN/ZWISCHEN – KREATIVE
    KOEXISTENZEN 2015

    Szenenbild Human Resources, ein Mann im Unterhemd streckt die Zunge heraus


    Text in einfacher Sprache lesen


    EUCREA veranstaltet vom 11. - 13.12.2015 in Hamburg das Festival „IN/ZWISCHEN – kreative Ko-Existenzen“ auf Kampnagel. Eine Theaterplattform vom 11. - 12.12.2015, die das Festival an zwei Tagen begleitet, lädt Fachleute und Interessierte zu Fragen inklusiver künstlerischer Kooperationen ein. Die in den letzten Jahren entstandene Zusammenarbeit zwischen behinderten und nicht behinderten Theater-Ensembles nimmt EUCREA zum Anlass, Strukturen und Formen zu untersuchen. Welche Arbeitsweisen und Theaterformen gibt es, wie sind die Machtverhältnisse verteilt, wie wird diese Form von Theater vom Publikum und der Presse gesehen, und welche künstlerische Maßstäbe setzen Festivalleiter und Intendanten? Dazu gibt es Projektvorstellungen und Werkstattaufführungen. Das Festival IN/ZWISCHEN zeigt neueste Produktionen aus Belgien, der Schweiz und Deutschland, in denen Ensembles miteinander kooperieren und dabei mit den verschiedensten Theaterformenexperimentieren.

     

     

    DOKUMENTATION

    Film: Antje Pfundtner & Michael Schumacher: Performance "ICH UND MICH"


    Diskussionsrunden

    Presserunde: Inklusives Theater in der Kritik

    T4 - eine inklusive Konzeptentwicklung über die Euthanasie im Nationalsozialismus

    Dilettant vs. ausgebildeter Schauspieler - das Schlingensie Savef Universum


    Workshops

    Human Resources- eine Kooperation zwischen behinderten und nicht behinderten Ensembles

    Performance und kollektive Arbeitsweisen - Turbo Pascal

    Einblick in das biografische Dokumentartheater

     

    Projektvorstellungen

    Sacre - eine wahre Geschichte - ein inklusives Performance-Spiel

    Das HELMI - Kooperationen mit Theater Hora

    Idiotie und Widerstand - matthaie & consorten

     

    Vorträge

    Alles kann passieren - Überlegungen zu einem zukünftigen Theater/Philipp Schulte/Institut für Angewandte Theaterwissenschaften Gießen

    Disabled bodies in discourse/Sarah Marinucci/Zürcher Hochschule der Künste

    Regisseur/Innen mit geistiger Behinderung/Yvonne Schmidt/Zürcher Hochschule der Künste

     

    Gefördert durch:

     

    Logo Kulturbehörde Hamburg

     

    Logo Aktion Mensch

     

     

    Tournee kraut_produktionen und Theater Hora

    Logo prohelvetia

     

    In Kooperation mit Kampnagel

    Logo Kampnagel

     

     

     

    Ein Festival für Menschen mit und ohne Behinderung,
    die schauspielen oder gerne in das Theater gehen
    EUCREA lädt zu diesem Festival ein.
    Das Festival findet an 3 Tagen statt.


    Wann?
    11. Dezember 2015 bis 13. Dezember 2015.
    Das Festival ist auf Kampnagel.

    Das Festival heißt: In / Zwischen – kreative Koexistenzen.
    Das ist ein selbstgemachter Name, der zwei Dinge zeigen will.
    Erstens wie Menschen mit und ohne Behinderung
    zusammen Theater spielen können.
    Zweitens wie in dieser Zusammenarbeit
    neue Formen des Spielens ausprobiert werden.
    Zum Beispiel was sich verändert,
    wenn ein Schauspieler im Rollstuhl mitspielt?
    In den letzten Jahren sind viele Stücke entstanden,
    in denen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen schauspielen.
    Dieses Festival stellt einige neue Stücke vor.
    EUCREA hat hierfür Theatergruppen aus Belgien,
    der Schweiz und Deutschland eingeladen.
    Wer die Theatergruppen sind und was sie spielen,
    finden Sie hier.

    Was heißt inklusives Theater?
    Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Menschen
    auf der Theater-Plattform.
    Eine Plattform ist ein Ort,
    an dem viele Menschen ein Thema diskutieren.
    Hierfür gibt es Vorträge, Aufführungen und Arbeitsgruppen.
    Hier treffen sich Menschen, die beruflich mit dem Thema zu tun
    oder ein großes Interesse am inklusiven Theater haben.

    Auf dieser Theater-Plattform will EUCREA zum Beispiel
    diese Fragen diskutieren:

    • Wie arbeiten Schauspieler und Schauspielerinnen mit und ohne Behinderung zusammen?
    • Gibt es neue Formen des Schauspiels?
    • Wer darf in diesen Zusammenarbeiten bestimmen?
    • Sind alle gleich berechtigt?
    • Was sagt das Publikum und die Presse dazu?

    Die Theater-Plattform findet an zwei Tagen statt.



     .


    Das Festival und die Theater-Plattform werden unterstützt
    von der Stadt Hamburg und der Aktion Mensch und pro helvetia.
    Das sind ihre Logos.

    Hamburg

    Aktion Mensch

    Pro Helvetia

     

    In Kooperation mit Kampnagel

    Kampnagel


    Ein Logo ist ein Bild,
    das für eine Firma, eine Stadt oder einen Verein steht.

    © 2021 EUCREA Verband Kunst und Behinderung e.V. - Donnerstr. 5 - 22763 Hamburg - Fon: +49 (40) 39 90 22 12 - info@eucrea.de | Datenschutz