RESONANZEN - KOMMUNIKATION IN KÜNSTLERISCHEN ARBEITSPROZESSEN

Das nächste EUCREA Forum findet vom 22. bis 23.2. 2019 in Frankfurt/Main statt und soll ganz im Zeichen der künstlerischen Kommunikation stehen. Hintergrund für diesen thematischen Schwerpunkt ist, dass sich Im Laufe der letzten Jahre die vielfältigsten Arbeitsweisen und Kooperationen innerhalb von inklusiven/diversen künstlerischen Zusammenschlüssen entwickelt haben. Zunehmend gibt es in allen Kunstsparten Tandems mit behinderten und nicht behinderten Künstlern. Das Forum 2019 will diese Vielfalt präsentieren, in Workshops untersuchen, einen Austausch mit allen anregen und Inspiration für das Beschreiten ungewöhnlicher Wege bieten. EUCREA hat für das Forum 2019 Gruppen und Institutionen dazu aufgerufen sich mit einer Projektvorstellung (in Form eines Workshops) zu beteiligen. Die Bewerbungsphase ist abgeschlossen.

KOMMUNIKATION VON ANFANG AN

Für das nächste Forum interessieren uns Projekte bzw. künstlerische Vorhaben, die sich schon in der Vorbereitung und im Laufe des Arbeitsprozesses verschiedener Kommunikationsformen bedienen.  Die künstlerische Zusammenarbeit möglichst diverser Gruppen soll in Form von verschiedenen Workshops gezeigt werden. Für das Programm haben wir neben Gruppen und anderen Kooperationsmodellen, in denen Künstler mit und ohne Behinderung tätig sind, auch Kulturinstitutionen wie Theater oder Museen, freie Gruppen und Künstlerateliers angesprochen. Die ausgesuchten Projekte sind aus allen Sparten der Kunst sowie aus der Kulturvermittlung.

Das genaue Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung veröffentlichen wir Ende September/Anfang Oktober.

 

Ansprechpartnerin:
Jutta Schubert
Fon: 040 399 02212
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fragebogen zum Download (PDF)