Schild am Backstein-Tagungshaus der Bundesakademie. Text: "Nur für Gäste"
    Das ganze Museum muss es sein

    Inklusion bedeutet Veränderung der gesamten Organisation Museum.
    Gefragt sind dabei alle Strukturen: Von der Leitung eines Hauses über die kuratorische Abteilungen, von der Bildungsabteilung bis hin zum Front-Office und den technischen Diensten.

    Die Umsetzung von Inklusion in Museenn ist auch eine systemische Veränderung.
    Das ist für viele Organisationen und ihre Mitarbeiter_innen eine Herausforderung und stellt hohe Anforderungen an das gesamte Team.

    Mit Blick auf diese Zusammenhänge behandelt das Seminar folgende Schwerpunkte und Fragestellungen:

    • Was bedeutet die Implementierung von Inklusion für die Organisation Museum?

    • Voraussetzungen: Situationsanalyse, Ziele definieren, Handlungsplanung und Realisation

    • Aushandlungsprozesse im Team: Wo kann man ansetzen und welche Tools werden genutzt?

    • Zum Prozess: Change-Management und externe Begleitung

    • Interne Steuerung von inklusiven Veränderungsprozessen

    • Praxisphase mit Erprobungen: Interne Schnittstellen im Museum

    • Über den Umgang mit Multiperspektivität und Vielfalt: Chancen und Widerstände

    Ein Workshop in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Museumspädagogik und der Fachgruppe Inklusion und Diversität:
    www.museumspaedagogik.org/fachgruppen/inklusion-und-diversitaet