Wer du bist, entscheidest du selbst. Wenigstens im inklusiven Film. Foto: Compagnon Cooperation inklusiver Film
    ein Astronaut hat einem jungen Mann in schwarzen Klamotten den Arm um die Schulter gelegt

    In der TAZ schrieb Wilfried Hippen über einen inklusiven Sci-Fi-Spielfilm. „Erde und tschüss“ ist ein Filmprojekt vom Martinsclub. Klimaschutz und Freundschaft sind darin die bestimmenden Themen. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie wollen wir zusammen leben? Diese Frage behandelt das Film-Team mit viel Herz und Humor.

    weiterlesen


    Der Film

    „Erde und Tschüss!“, Regie: Jürgen J. Köster. Mit Isabel Gersiek, Josua Rückels, Ellen Stolte u. a., Deutschland 2021, 90 Minuten; www.martinsclub.de/erde-und-tschuess