Rudi Bodmeier hinter einigen seiner Gräfinnen. Foto: Ralf Grimminger

    Mit einer umfangreichen Retrospektive im Stadthaus Ulm und einer fulminanten Presse (von BILD, über Süddeutsche, dpa, bis ZEIT online) findet derzeit die künstlerische Arbeit von Rudi Bodmeier aus dem Atelier Augustinum ihre verdiente Aufmerksamkeit. Die sehr sehenswerte, von Kurator Raimund Kast verantwortete Ausstellung mit über 260 Werken ist noch bis 5. Dezember im Stadthaus Ulm zu besuchen (direkt gegenüber dem Ulmer Münster). Sie bietet, angefangen von den Transparent-Zeichnungen, über Collagen, Figurinen, einem Film, bis hin zu einer überlebensgroßen Lola Montez, die ganze Bandbreite dieses Künstlers. Der Eintritt ist frei.

    Als Ausgangsmaterial für seine Collagen greift Bodmeier auf gern Werbeblätter, Trachtenkataloge und bebilderte Zeitungen und Zeitschriften zurück. Mit feinem Strich führt er die Konturen eleganter Kostüme, opulenter Brautkleider und volkstümlicher Dirndl nach, um sie dann zu verfremden.

    Infos  auf der Website: https://stadthaus.ulm.de/rudi-bodmeier-traumfrauen


    © 2021 EUCREA Verband Kunst und Behinderung e.V. - Donnerstr. 5 - 22763 Hamburg - Fon: +49 (40) 39 90 22 12 - info@eucrea.de | Datenschutz