Tänzerin von der Tanzkompanie "here we are" trägt blaue Trainingskleidung. In der Hand hält sie eine leuchtende Röhre. Es handelt sich dabei um eine Motion Sound Box, mit der die Gruppe zu der Erweiterung der eigenen Bewegungen durch Sound und Licht experimentieren.

    Wie können wir durch den Einsatz innovativer Technologien unsere Ausdrucksmöglichkeiten erweitern?

    Unter anderem diese Frage stellt sich das Sensor Punk Lab in Hamburg:
    Hier experimentiert die Tanzkompanie "here we are" zusammen mit Choreographen:in Gloria Höckner, Co-Choreographin Anke Böttcher, sowie Physiker und Soundentwickler Thomas Bisitz mit selbst-entwickelten innovativen Technologien.
    Diese sogenannten Motion Sound Boxes können die Bewegungen der Tänzer:innen als umgeschnallte, in die Kleidung eingewobene oder in der Hand gehaltene Geräte um Licht und Sound erweitern.

    Mehr Informationen zu diesem und anderen Projekten von TRANSFORM - inklusives Raumlabor finden sich auf unserer Website und unserem Instagram Kanal.