Bildende*r Künstler*in als Mentor*in gesucht!

    Der Hamburger Künstler Sven Rosé sucht eine*n Mentor*in zur künstlerischen Weiterbildung.
    Die Anstellung erfolgt auf der Grundlage einer geringfügigen Beschäftigung. Beschäftigung auf Honorarbasis auch möglich. 
    Umfang: voraussichtlich 20 bis 35 Stunden pro Monat.

    So beschreibt Sven Rosé das Mentoring-Projekt:
    Ich male meine Bilder mit dem Herzen. Für mich ist Malen Therapie. Ich habe eine psychische Behinderung. Früher war ich fliegender Händler. Jetzt verkaufe ich meine Kunst mega erfolgreich auf der Straße. Ich habe schon so viele Bilder verkauft, dass ich es kaum fassen kann. Meine Kund*innen lieben meine Tiere. Aber das reicht mir nicht: Ich möchte neue Ideen entwickeln und umsetzen. Dafür bräuchte ich jemanden, der mir dabei hilft und mir neue Techniken der Malerei zeigt, wie zum Beispiel Perspektive, Farbmischung oder Experimentieren mit neuen Hintergründen. Ich suche jemanden, der*die meine Behinderung akzeptiert. Am liebsten wäre mir jemand in meinem Alter.”

    Mehr Infos über Sven Rosé auf www.liebersven.de

     

    Sven Rosé, EUCREA, die Rautenberg Gesellschaft und die Hamburger Arbeitsassistenz suchen ab September 2024 oder später eine*n Mentor*in. 

    Aufgabenbereich

    Die Zusammenarbeit mit Sven Rosé über einen Zeitraum von 12 bis 24 Monaten beinhaltet:

    • Bedarfsorientierte Workshops zur Entwicklung neuer Techniken und Kompositionen der Malerei;
    • Parallele kreative Arbeitssitzungen, die gegenseitige Sicht über die Schulter gewährt;
    • Vermittlung theoretischer Inhalte der Kunstgeschichte;
    • Regelmäßige Abstimmung der Unterstützungsleistungen mit der Hamburger Arbeitsassistenz.

    Und perspektivisch:

    • Unterstützung bei der Konzeption von Ausstellungen; 
    • Unterstützung bei der Vermarktung und Vernetzung in Hamburg. 

    Die Zusammenarbeit mit Sven Rosé würde im Atelier der Mentoring-Person stattfinden. Der Arbeitsraum sollte in Hamburg sein, vorzugsweise in den Stadtteilen Altona Nord, Ottensen, Altona-Altstadt, St. Pauli, Sternschanze und Neustadt. Ansonsten arbeitet Sven Rosé von Zuhause.

    Der Schwerpunkt des Mentoring-Projekts liegt auf dem Wissenstransfer. Das künstlerische Tandem basiert auf einer kollegialen Unterstützung auf Augenhöhe zur Verbesserung der Selbstständigkeit. Die Mentoring-Person wird in allen Phasen der künstlerischen Weiterbildung, von der Kunstproduktion bis zur Vermarktung, nicht für, sondern mit Sven Rosé arbeiten. Ziel ist es, nach 12 bis 24 Monaten eine künstlerische Entwicklung und eine verbesserte wirtschaftliche Situation als freischaffende Künstler zu erreichen.

    Anforderungen

    Die Person sollte:

    • selbst in der Malerei zuhause und einen erfolgreiche*n Künstler*in sein; 
    • fundierte Erfahrungen in Kunstbetrieb und idealerweise ein großes Netzwerk in Hamburg haben;
    • große Lust künstlerisch sich auszutauschen haben;
    • die Arbeit von Sven Rosé wertschätzen;
    • großes Interesse und idealerweise erste Erfahrungen in der Kunstpädagogik haben;
    • Erfahrungen mit der Organisation von Ausstellungen und mit Kunst- bzw. Selbstvermarktung.

    (Soft Skills)

    • Fähigkeit zum Zuhören sowie gesundes Einfühlungsvermögen haben;
    • Bedarfs- und lösungsorientiert sowie eigenverantwortlich arbeiten.

    Wir bieten

    • eine sinnstiftende Arbeit mit breitgefächerten Aufgaben;
    • eine erlebnisreiche Zusammenarbeit mit einem motivierten und freundlichen Mentee;
    • die Freiheit, die Inhalte des Mentorings mitzugestalten;
    • Flexible Arbeitszeiten in Abstimmung mit Sven Rosé
    • Die Anstellung erfolgt auf der Grundlage einer geringfügigen Beschäftigung. Beschäftigung auf Honorarbasis auch möglich. 
    • Für die Nutzung von Räumlichkeiten (Atelier) können zusätzlich Raumkosten verhandelt werden.
    • Weiterbildungen wie Workshops in sozialpädagogischen Themen sowie fachlicher Austausch mit sozialpädagogischen Kolleg*innen der Rautenberg Gesellschaft und/oder der Hamburger Arbeitsassistenz sind möglich.

    Für Materialkosten wird Sven Rosé voraussichtlich über ein extra Budget von bis zu 1.500€ für 12 Monate verfügen.

     

    Fragen und Bewerbung

    Für Fragen stehen folgende Kontaktpersonen zur Verfügung:

    Bewerbungen mit Portfolio werden bis zum 7. Juli per E-Mail (maximal 2 MB) an folgende Adresse erbeten:
    Sven Rosé c/o Lucy Eckardt, Assistenz in der Sozialpsychiatrie der Rautenberg Gesellschaft: