Der Verein Eucrea macht seit 1993 viele Festspiele
für Tanz und Theater überall in Deutschland.
Zum Beispiel in Hamburg, Berlin, Marburg oder in Saarlouis.
In Düsseldorf hat der Verein eine Festspiel-Reihe gemacht.
Die Festspiel-Reihe hieß: CREart.
Sie fanden in den 90-iger Jahren auf einer Messe in Düsseldorf statt.
Die Messe hieß: Reha Care.
Hier trafen sich Theatermacher, Musiker und Künstler.
Die Festspiele in Hamburg und Berlin hießen: simple life.
Hier waren Künstler aus der ganzen Welt.
In ihren Theater-Stücken ging es um besondere Menschen
in besonderen Lebens-Situationen.
Es ging um die Lebens-Geschichten dieser Menschen.
Die Menschen und ihre Lebens-Geschichten waren sehr unterschiedlich.
Die Lebens-Geschichten waren von Menschen,

  • die sehr arm waren
  • die anders aussahen
  • die eine Behinderung hatten oder
  • die ein zurückgezogenes Leben führten.

Weil sie nicht überall mitmachen konnten.
Weil sie ausgegrenzt wurden.
Bei den Festspielen haben Menschen
mit und ohne Behinderung mitgemacht.
Das sorgte für Vielfalt.
Das machte die Festspiele besonders spannend.