Foto: Michaela Hegenbarth

Altonaer Museum / Atelier Freistil (Leben mit Behinderung Hamburg e.V. /

Elbe-Werkstätten gGmbH)

Das Altonaer Museum ist eines der größten deutschen Regionalmuseen, das die Kunst- und Kulturgeschichte des norddeutschen Raumes zeigt. Kunstliebhaber können sich hier Sammlungen aus den Bereichen Malerei und Grafik, Fotografie, Kunsthandwerk, Kulturgeschichte und maritime Sammlungen (Fischerei und Schifffahrt) ansehen. Die seit 2016 amtierende Museumsleitung hat das Museum geöffnet und will es längerfristig zu einem Ort des Austausches werden lassen. Zusammen mit dem Atelier Freistil, einem Kunst-Atelier mit 36 Künstler/innen, welches von den Elbe-Werkstätten und Verein Leben mit Behinderung getragen wird, wird seit Frühjahr 2019 zusammen mit Abiturienten der Max-Brauer-Stadtteilschule an dem Thema „Comic“ in künstlerischen Tandems gearbeitet. Die daraus entstandene Ausstellung wurde im Rahmen des Comic-Festivals im Museum Altona gezeigt. Ein zur Ausstellung gemeinsam entstandenes COMIC Buch mit dem Titel „Im Hinterzimmer des blauen Peter“ wurde am 26.10.2019 beim COMIC Festival von den Künstler/innen präsentiert. Parallel ist das Thema Kunstvermittlung, die das Altonaer Museum inklusiver gestalten möchte, in den Fokus gerückt. Angedacht sind längerfristig Tandems von Künstlern mit und ohne Behinderung. Für den Winter 2019/2020 erarbeiten die Kooperationspartner darüber hinaus ein weiteres künstlerisches Konzept. Ab März 2020 wird es erneut eine Zusammenarbeit mit der Max-Brauer-Stadtteilschule, den Freistilkünstler/innen und dem Altonaer Museum geben.